^ Nach oben

Röhrsdorf - Klipphausen - Wilsdruff

RouteRöhrsdorf Ortmitte - Klipphausen - Neudeckmühle - Lehmannmühle - Wilsdruff


Länge: ca. 6 km

Routenbeschreibung

LehmannmühleDiese Tour beginnt in der Ortsmitte (Springbrunnen) von Röhrsdorf und führt ca. 2 km die Straße entlang nach Klipphausen. Dort angekommen kann man sich in der Neudeckmühle stärken(ca. 0,5 km). Weiter geht es zur Lehmannmühle vorbei am Schloss Klipphausen. Die Wanderung wird am Bach "Wilde Sau" etwa 1,5 km durch den sogenannten "Fürstenbusch" forgesetzt.. Dann überquert man den Bach, geht weiter bis zur Straße, die unter der A4 nach Hofemühle und Wilsdruff führt.
Die Wanderung durch den romantischen Wiesen- und Mühlengrund an der Saubach versetzt Wanderer ins 18. Jahrhundert. Der Saubach speiste damals 9 Mühlen. Heute sind besonders zwei erwähnenswert. Urige Gemütlichkeit bietet die zur Ausflugsstätte umgebaute Neudeckmühle - ein beliebtes Ziel für Wanderer und Schlemmerer. Die 350 Jahre alte Lehmannmühle, eine der ältesten funktionsfähigen Wassermühlen in Sachsen, wurde 1990 Sitz des "Sächsischen Mühlenvereins für Mühlenerhaltung und Mühlenkunde e. V.". Sie ist für die Öffentlichkeit nach Absprache zugänglich.

Klipphausen bietet ein attaktives Angebot an aktiven Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Das Schloss Klipphausen wurde whrscheinlich um 1528 erbaut. Damit war der Ort Klein-Röhrsdorf selbständiger Ritterbesitz und führt seit dieser Zeit den Namen Klipphausen.

Wilsdruff ist eine Kleinstadt und ca. 800 Jahre alt. Ein längerer Aufenthalt zur Besichtigung lohnt gewiß.

Einkehrmöglichkeiten

  • Neudeckmühle in Klipphausen
  • Kupferpfanne
  • Amtshof in Wilsdruff