^ Nach oben

Grundsteinlegung für Gymnasium

In Wilsdruff entsteht eine dreizügige Einrichtung.

Am 1. Dezember 2017 erfolgt die Grundsteinlegung für eine neue Bildungsstätte in Klipphausens Nachbarkommune Wilsdruff. Bereits Anfang September war dort der symbolische erste Spatenstich erfolgt. Hinter der Saubachtalhalle neben der Grundschule wird ein Gymnasium gebaut. Es wird eine dreizügige Einrichtung mit Zweifeldsporthalle sein. „Es gibt bereits 80 interessierte Eltern, die ihr Kind in das künftige Gymnasium schicken wollen“, teilte Wilsdruffs Beigeordneter Andreas Clausnitzer mit.

Im Herbst nächsten Jahres soll der Rohbau der Einrichtung fertig sein. Vorgesehen ist, dass mit Schuljahresbeginn 2019/20 die ersten Gymnasiasten in der neuen Bildungsstätte lernen können. Der Bau wird etwa 17 Millionen Euro kosten. Die Stadt erhält zum Teil Fördermittel vom Freistaat.

Der Landkreis Meißen klagt allerdings gegen die Errichtung dieser Bildungsstätte. Die Behörde befürchtet Nachteile für das nur wenige Kilometer entfernte Geschwister-Scholl-Gymnasium in Nossen. Dessen Schülerzahlen könnten mit dem Neubau in Wilsdruff sinken. Das Verwaltungsgericht Dresden befindet über die Klage.

Dieter Hanke, 23.11.2017