^ Nach oben

Reichenbach

Erstmals erwähnt: 1271
Eingemeindet: 1999

Wissenswertes

Reichenbacher TeichReichenbach wurde 1271 erstmalig urkundlich  unter dem Namen Richenbach erwähnt  Durch die Jahrhunderte betriebene Landwirtschaft hat der Ort seine  ursprüngliche Gestalt als Straßenangerdorf mit zwei Seiten erhalten.

Heute zählt der Ortsteil Reichenbach mit seinen 25 Einwohnern  zu den kleineren Orten der Gemeinde Klipphausen.  Nahe der S177 gelegen bietet Reichenbach einen idealen Ausgangspunkt für zahlreiche touristische Erkundungen im linkselbischen Raum.

Umzug zum Schul- und Heimatfest 2003

 

 

Geprägt ist das Ortsbild von ansässigen Landwirtschaftsbetrieben.  So haben z. B.  die Firmen Obstgarten Geisler, das Obstgut Sommer, die Meißner Agrarproduktion AG und die Meißner Speziailitätenbrennerei Prinz zur Lippe hier ihre Niederlassungen.

Die historische Wegsäule am Ortseingang weist die angrenzenden Orte Naustadt und Batzdorf aus, die ebenfalls einen Besuch wert sind und u. a. Einkehrmöglichkeiten bieten.