^ Nach oben

Semmelsberg

Erstmals erwähnt: 1551
Eingemeindet: 2012

Der Ortsteil Semmelsberg besteht aus Ober- und Niedersemmelsberg.

Die Preiskernmühle befindet sich am Ortsrand an der Kleinen Triebisch und wurde 1548 erstmals als neue erbaute mulen erwähnt. Da sich der Ortsname von der Bezeichnung semel (= feines Weizenmehl) ableitet, ist eine Bezugnahme auf diese Mühle sehr wahrscheinlich. Neben der Preiskermühle gab es mit der heutigen Grundmühle noch eine weitere Wassermühle im Ort. Der bauliche Zustand des Mühlengehöfts führte 1985 zur Einstellung des Gaststättenbetriebes. 2003 erwarben private Besitzer die Mühle und begannen mit der schrittweisen Sanierung der Gebäude. Seit 2004 ist die Mühle wieder bewohnt und wird als Werkstatt für Möbelrestaurierung genutzt. Zu bestimmten Anlässen, u.a. zum alljährlichen Mühlentag, ist die Preiskermühle zu besichtigen

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Semmelsberg