^ Nach oben

Hühndorf

Erstmals erwähnt: 1350
Eingemeindet: 1950

Wissenswertes

... rundlings um den Quellkessel angelegt, weil die Bodenform das langgezogene Reihendorf verhinderte (Quellreihendorf). Die Feldwege laufen infolgedessen mehr am Hang hin und erklimmen allmählich die Höhe.

1350 - erstmalig urkundlich erwähnt als Honendorf
1547 - 8 besessene Mann 12 1/6 Hufen
1580 - Gründung der Hühndorfer Försterschule
1632 - Pest
2000 - 180 Einwohner; 650 Jahr-Feier

Das "Hohe-dorf" wie Hohndorf bei Großenhain und Lichtenstein.

Quelle: Auszug "Geschichten und Geschichte in und um Wilsdruff"

Luftaufnahme von Hühndorf: E. Pelenus